8. Lutherfest

Auch 2018 feiert die Flämingregion wieder ein Lutherfest. Dazu hat Wiesenburg, die Perle des Flämings, seine Tore und Türen geöffnet.

So wird es am 31. Oktober 2018 ab 14:00 Uhr zum 8. mal ein mittelalterliches Treiben mit seinen vielen Aktivitäten, dieses Mal auf dem Goetheplatz in Wiesenburg, geben.

Eine starke Vorbereitungsgruppe hat sich ganz schnell aus Wiesenburg gebildet, die umliegenden zum Pfarrsprengel gehörenden Dörfer Reetz, Reetzerhütten, Reppinichen, Medewitz, Medewitzerhütten, Schlamau, Jeserig, Jeserigerhütten und Neuhütten werden in unterschiedlicher Weise und Möglichkeiten das Fest mitgestalten. Altbewährtes wird für das Fest aufgenommen und Neues entwickelt werden.

Die Mittelaltertanzgruppe „Flämurium“ wird alte und neue Tänze vorführen. Wie der Name verrät besteht die Gruppe aus immer wieder neu dazu kommenden Tänzern, die sich ausprobieren und nicht verpflichtet sein möchten. Eben ein Sammelsurium von Tänzern und Tänzerinnen aus dem Fläming.

Die Proben dazu beginnen wieder im September. Die Flötengruppe aus Bad Belzig hat bereits zugesagt, das Mittelalterkarussell ist auch angefragt. Zum Gottesdienst werden die Gäste in die Kirche gehen. Große und kleine Leute mit Fackel und Laternen.

Unter dem Thema: „Wie es weiter ging“ bleibt die Botschaft Luthers der Reformation, mit dem Thesenanschlag nicht stehen. Das Rad der Geschichte drehte sich weiter. Darum wird es vor allem im Gottesdienst gehen.

Unterstützt und getragen wird das Fest von der Evangelischen Kirchengemeinde Wiesenburg, dem Evangelischen Kirchenkreis Mittelmark-Brandenburg, der Evangelischen Landeskirche, der Stiftung Kirche im Dorf, Vereinen und vielen ehrenamtlichen Mitarbeitern.

Auf eine tolle gemeinsame Vorbereitungszeit freut sich das Vorbereitungsteam.

Veröffentlicht am: