Hands on – Mitmachen erwünscht

Endlich ist es soweit, das Dommuseum Brandenburg öffnet seine Türen zur Ausstellung Hands on – Mitmachen erwünscht! Zeitgleich tagt der Förderverein Dom zu Brandenburg – ihm ist es zu verdanken, dass 1/3 der Exponate in restauriertem Zustand gezeigt werden können.

Erleben Sie erstmalig eine Ausstellung zur Kirchenkunst, bei der Sie mitwirken können. Die Devise lautet, wer etwas nachempfindet, kann es sich besser vorstellen: So präsentiert das Dommuseum herausragende Werke aus seinem Bestand und lädt Sie ein, kreativ zu werden: Zeichnen Sie ein Stillleben wie Albrecht Dürer. Benutzen Sie die Lochpausen wie die gotischen Paramentensticker. Vielleicht betätigen Sie sich auch als Baumeister und entwerfen einen zweiten Turm für die Westfassade? Er wartet ja schon seit 600 Jahren auf seine Fertigstellung! Die Ausstellung bietet also nicht nur beeindruckende Kunstwerke und Erläuterungen dazu. Das Mitmachen eröffnet einen völlig neuen Zugang zum künstlerischen Schaffen der mittelalterlichen Holzschnitzer, Künstler-Ingenieure, Maler und Kunsthandwerker. Was hat der Goldschmied mit dem hölzernen Altarbild zu tun? Wie kam das Wasser in die Brunnenkapelle?

 

Eintrittskarten in die Ausstellung erhalten Sie im Domladen direkt im Dom: 5,– / ermäßigt 3,– Euro

Öffnungszeiten: Mo bis Sa 10-17 Uhr | So 11.30 -17 Uhr

BEIPROGRAMM

Das Beiprogramm folgt dem Motto der Ausstellung: Ein Workshop für Kinder zum Thema Farben und Färben sowie Probierführungen mit Weinbegleitung. Außerdem gibt es an einigen Tagen die Möglichkeit, auch nach 18 Uhr ins Museum zu gehen (After Work im Museum). Bei den Brandenburger Gewändertagen (4. - 12. Sept.) zeigen wir wertvolle liturgische Gewänder ohne trennendes Vitrinenglas. Hier erleben Sie in fachkundigen Führungen die mittelalterliche Textilkunst hautnah.

Veröffentlicht am: