U18

Die Wahl für Kinder und Jugendliche

Neun Tage vor der Bundestagswahl findet am Freitag, 17. September 2021, die bundesweite U18-Wahl statt. Sie ist eine Initiative des Bundesjugendrings gefördert durch die Bundeszentrale für politische Bildung sowie das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Das parteienunabhängige Projekt will Kinder und Jugendliche für Politik interessieren und ihre politische Meinungsbildung stärken. Es will aber auch Anstoß geben, politische Themen von Kindern und Jugendlichen im Politikbetrieb aufzugreifen. Darüber hinaus erleben die  jungen Menschen, wie Wählen funktioniert.

In der Stadt Brandenburg bekommen alle Kinder und Jugendlichen unter 18 Jahren am 17.09.2021 an gleich drei verschiedenen Orten die Möglichkeit ihre Stimme abzugeben. Der zentralste Ort wird das mobile Wahllokal auf dem Katharinenkirchplatz am Baumrondell sein. Dort können Kinder und Jugendliche von 14 – 18 Uhr ihre Stimme abgeben. Begleitet wird der Wahlstandort von den Streetworker*innen der Stadt Brandenburg und des Humanistischen Regionalverbands und den Mitarbeiter*innen des Ev. Jugendhauses cafe contact.

Das Ev. Jugendhaus cafe contact ist außerdem auch in seiner Einrichtung, Domlinden 23, 14776 Brandenburg a.d.H. ein offizielles Wahllokal und hat von 15 – 18 Uhr geöffnet.

Am dritten Standort, im Mehrgenerationenhaus „Die Stube“, Bahnhofstraße 1a in Kirchmöser können alle Jungwähler unter 18 Jahren ihre Stimme von 14 – 18 Uhr abgeben!

Darüber hinaus werden die Streetworker*innen der Stadt am Vormittag des 17.09.2021 in einigen Schulen der Stadt unterwegs sein und das Ev. Jugendhaus cafe contact lädt Schulklassen zu sich in die Einrichtung ein, um möglichst vielen Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit zu geben sich politisch zu informieren und sich durch ihre Stimme auszudrücken.

Die U 18 Wahlergebnisse werden in Medien, Politik und Gesellschaft wahrgenommen und sollen eine Annäherung zwischen Politik und Jugend schaffen.

Veröffentlicht am: