Friedhofsgärtner*in

Friedhofsgärtner*in in der Ev. Kirchengemeinde Potsdam-Bornstedt

Die Ev. Kirchengemeinde Potsdam-Bornstedt verwaltet auch den historischen Friedhof Bornstedt. Zum nächstmöglichen Zeitpunkt suchen wir einen ausgebildeten Gärtner bzw. eine ausgebildete Gärtnerin.

Ihre Hauptaufgaben:
•    Pflege und Instandhaltung der Gebäude, Grabstellen, Wege und Rasenflächen
•    Ausführung kleiner Reparaturarbeiten am Gebäude und an den Werkzeugen
•    regelmäßige Überprüfung der gärtnerischen Sollzustände
•    Reinigungsarbeiten in den Räumen und im Bereich der Außenanlage der Trauerhalle
•    Vorbereitung, Betreuung und Nachbereitung der Trauerfeiern

Wir erwarten:
•    Eine abgeschlossene Ausbildung als Gärtner*in und mehrjährige Berufserfahrung in diesem Bereich.
•    Eigenständige und genaue Arbeitsweise
•    Körperliche Belastbarkeit
•    Kommunikationsfähigkeit und Teamfähigkeit
•    EDV-Grundkenntnisse
•    Sensibles Auftreten in Bezug auf den Arbeitsplatz
•    wünschenswert sind Motorsägenschein und/oder Kettensägenschein
•    ebenso wünschenswert ist die Identifikation mit dem christlichen Glauben

Wir bieten Ihnen:
•    Eine zunächst auf ein Jahr befristete Vollzeitstelle mit einem Beschäftigungsumfang von 100 % mit der Option auf Verstetigung der Stelle
•    Vergütung nach Erfahrung und Qualifikation gemäß TV-EKBO, bis zur EG 5
•    Einen angenehmen und sicheren Arbeitsplatz nahe der Potsdamer Innenstadt
•    Eine betriebliche Altersvorsorge
•    Einen tariflich geregelten Anspruch auf Erholungsurlaub über dem Niveau des Bundesurlaubsgesetzes

Unterlagen:
Ihre Bewerbung (vollständige Unterlagen zur Ausbildung einschließlich Benotung, Qualifikationsnachweise, Beurteilungen, Arbeitszeugnisse o.ä.), richten Sie bitte bis zum 7. Juni 2020 per E-Mail zu einem Dokument zusammengefasst an: friedhof.bornstedt@evkirchepotsdam.de

Friedhofsverwaltung Bornstedt
Frau Ulrike Bens
Ribbeckstr. 17
14469 Potsdam

Bitte beachten Sie, dass unvollständige Bewerbungen nicht berücksichtigt werden können.
Bewerbungsgespräche sind für die 25.KW 2020 geplant.
Bewerbungen von schwerbehinderten Menschen und von Frauen sind ausdrücklich erwünscht und werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt. Bitte beachten Sie jedoch die Anforderung an die körperliche Belastbarkeit.

Hinweis:
Mit Einreichen Ihrer Bewerbung erklären Sie sich einverstanden, dass wir Ihre Unterlagen, auch elektronisch, erfassen und bis zu sechs Monate nach Besetzung der Stelle aufbewahren. Elektronisch eingereichte Bewerbungen werden anschließend gelöscht. Auf dem Postweg eingereichte Unterlagen werden nur zurückgesendet, sofern ein ausreichend frankierter Rückumschlag beigelegt wurde, anderenfalls werden sie vernichtet.