30 Jahre Friedliche Revolution

30 Jahre friedliche Revolution

30 Jahre sind seit 1989 vergangen, und es ist an der Zeit, an die friedliche Revolution zu erinnern, die auch hier, in Brandenburg an der Havel und den umliegenden Orten stattgefunden hat. Hierfür ist eine sehr

besondere Projektreihe entstanden, bei der die Evangelischen Kirchengemeinden der Region Brandenburg mit dem Brandenburger Theater und der Stadt Brandenburg an der Havel kooperieren.
In verschiedensten Veranstaltungen zwischen August und Dezember 2019 fragen wir: Was ist geworden aus den Träumen und Ideen von Freiheit und wirklicher Demokratie?
Was wurde aus den Menschen, die diese Zeit besonders geprägt haben und deren Biografie die friedliche Revolution geprägt hat?
Lassen Sie sich herzlich einladen zum Erinnern, Neu fragen, Mitfeiern und Weiterdenken!

Informationen zur gesamten Projektreihe auch unter: www.friedliche-revolution-brb.de

Auftakt der Veranstaltungsreihe

  • Pfr. Ulrike Mosch begrüßt Maria und Juliane Menzel | Foto: Becker

30 Jahre friedliche Revolution in Brandenburg

Am Donnerstag, dem 22. August, wurde die Veranstaltungsreihe „30 Jahre friedliche Revolution“ in der St. Katharinenkirche, in Brandenburg eröffnet.

Der Evangelische Kirchenkreis Mittelmark-Brandenburg und das Brandenburger Theater haben gemeinsam mit der Stadt Brandenburg ein Programm realisiert, welches das „Wunder vom Herbst `89“ in ganz unterschiedlicher Weise in Erinnerung ruft. Die Veranstalter sind sich über die Aktualität des Themas einig: Die Freiheit und Demokratie, die die Menschen damals auf der Straße errungen haben, soll nicht in Vergessenheit geraten. Jung oder Alt, durch unterschiedliche Programmangebote ist jeder herzlich eingeladen zum Erinnern, Neu fragen, Mitfeiern und Weiterdenken!

Auftakt dieser Einladung ist die Ausstellung „Herbst `89“, von Maria und Juliane Menzel in der St. Katharinenkirche. Bis zum 6. Dezember gewähren sieben Brandenburgerinnen und Brandenburgern einen Einblick in ihre persönlichen Lebensläufe.

Ob Theologin, Ingenieur im Stahlwerk, Lehrerin oder Bürgermeister: Die Friedliche Revolution 1989/90 hat auch das Leben der Menschen in Brandenburg an der Havel innerhalb weniger Monate vollkommen verändert.
Wie konkret sahen diese Veränderungen aus? Das zeigen die Journalistin Maria Menzel und die Fotografin Juliane Menzel in dieser Ausstellung.
In ihren fotografischen- und Text- Portraits kehren sie zurück in diese Zeit und an die Orte in der Stadt, an denen sie die Friedliche Revolution erlebt haben. Sie zeigen, welche Türen die Wende für sie geöffnet, welche sie aber auch verschlossen hat und was die politischen Umwälzungen bis heute für sie bedeuten – für sie und für die Stadt Brandenburg.
Musikalisch umrahmt wurde der Abend von der Band "Patchwork".

Termine

Predigtreihe

"Gebet für unser Land"

21.10.2019 | 18:00 Uhr | Dom zu Brandenburg

Gebet mit Pfrin. Cornelia Raedeke-Engst sowie Dompfarrein Susanne Graap und einer Kunstaktion von Christian Radeke

Stadtgespräch:

Rückblicke -  Ausblicke - Augenblicke

"Kultur und Theater"

22.10.2019 | 19:30 Uhr | Großes Haus (Foyer), im Brandenburger Theater

offene Gesprächsrunde, Moderation Frank Schroeder (Autor, Jornalist, Antenne Brandenburg)

Predigtreihe

27.10.2019 | 17:00 Uhr | Dom zu Brandenburg

Mit Pfrin. Cornelia Radeke-Engst

Stadgespräch

Rückblicke -  Ausblicke - Augenblicke

"Umwelt"

28.10.2019 | 19:30 Uhr | Großes Haus (Foyer), im Brandenburger Theater

offene Gesprächsrunde, Moderation Frank Schroeder (Autor, Jornalist, Antenne Brandenburg)

Predigtreihe

Reformationstag

31.10.2019 | 10:30 Uhr | St. Gottardtkirche

Mit Kreispfarrer Bertram Althausen und der Band Patchwork

Vernissage Paul Pribbernow „DAVOR, DAZWISCHEN, DANACH I“

25.08.2019 | 18:00 Uhr | Kirche zu Plaue, Plaue

Ausstellung: 25.08. - 01.11.2019

Montag - Freitag von 08.00 bis 14.00 Uhr
Später und am Wochenende auf Anfrage unter 03381 403188

Zur Vernissage am 25.09.2019 wird Paul Pribbernow anwesend sein. Der Künstler führt in sein Werk ein. Der Abend wird musikalisch untermalt.

Gesamtausstellung an 2 Orten:
In Zusammenarbeit mit den Ev. Kirchengemeinden der Region Brandenburg, der Stadt Brandenburg an der Havel und dem Brandenburger Theater findet eine Gesamtausstellung des Brandenburger Künstlers Paul Pribbernow im Rahmen der Veranstaltungsreihe „30 Jahre Friedliche Revolution in Brandenburg an der Havel“ statt.

Teil I 
Der erste Teil der zweiteiligen Ausstellung mit Zeichnungen und Karikaturen im Wechsel der Zeiten von Paul Pribbernow wird in der Kirche zu Plaue gezeigt.

Teil II 
Der zweite Teil der Ausstellung findet im Brandenburger Theater, im Foyer des Großen Hauses, untere Ebene statt.

Predigtreihe

03.11.2019 | 17:00 Uhr | West-Kirche in Kirchmöser

Mit Gen.-Sup. Heilgard Asmus

Filmreihe

Nikolaikirche

Im Film von Frank Beyer, nach dem gleichnamigen Roman von Erich Loest, werden an die Ereignisse im Herbst 89 in Leipzig mit politischen und persönlichen Momenten und Krisen erinnert.

02.11. - 03.11.2019 | 19:30 Uhr Gespräch, 20:00 Uhr Filmbeginn | Fontaneklub Brandenburg an der Havel | Eintritt: 5€

Filmreihe

Gundermann

Der Film thematisiert die Ambivalenz und Uneindeutigkeit des Lebens in der DDR und des Umgangs damit nach der Wiedervereinigung Deutschlands.
Vor einigen Vorstellungen gibt es Filmgespräche mit interessanten Gästen. Mehr Informationen dazu unter www.event-theater.de/fontane-kino

04.11. – 06.11.2019 | 19:30 Uhr Gespräch, 20:00 Uhr Filmbeginn | Fontaneklub Brandenburg an der Havel | Eintritt: 5€

Stadtgespräch

Rückblicke – Ausblicke – Augenblicke

„Bildung“

04.11.2019 | 19:30 Uhr | Großes Haus (Foyer), Brandenburger Theater

Offene Gesprächsrunde, Moderation: Frank Schroeder (Autor, Journalist, Antenne Brandenburg)

Predigtreihe

Eröffnung Friedensdekade

10.11.2019 | 17:00 Uhr | Dom zu Brandenburg

Mit Pfr. i. R. Friedrich Schorlemmer

Stadtgespräch:

Rückblicke – Ausblicke – Augenblicke

„Frieden & Demokratie“

11.11.2019 | 19:30 Uhr | Großes Haus (Foyer), Brandenburger Theater

Offene Gesprächsrunde, Moderation: Frank Schroeder (Autor, Journalist, Antenne Brandenburg)

„Fermate“

Liedermachertreffen
15.11.2019 | 19:00 Uhr | St. Petrikapelle, Brandenburg an der Havel

Konzertabend mit Bastian Bandt, Frank Viehweg, Heike Mildner & Maike Rosa Vogel

30 Jahre friedliche Revolution sind Anlass für einen Liederabend, bei dem sich Künstler/-innen aus den Bereichen Musik und Songwriting begegnen und ihre Werke präsentieren. Dabei stehen Lieder, in denen
persönliche, gesellschaftliche und vor allem politische Themen behandelt werden, im Mittelpunkt.
In Anlehnung an die politisch motivierten hochbrisanten Liedermachertreffen am Dom in Brandenburg von 1972 bis 1999, soll dieses einmalige Format an das Engagement der Menschen in der Region und in der Kunst- und Kulturszene der DDR insgesamt erinnern und die friedliche Revolution feiern.

Predigtreihe

17.11.2019 | 17:00 Uhr | Auferstehungskirche, Brandenburg an der Havel

Mit Pfrn. i. R. Ruth Misselwitz

Lesung & Gespräch

André Kubiczek

19.11.2019 | 19:00 Uhr | Interkulturelles Zentrum, Brandenburg an der Havel | Eintritt 5,– €

Der 1969 in Potsdam geborene Autor und mehrfach ausgezeichnete Schriftsteller nimmt in seinen Romanen vor allem die Ostdeutsche Befindlichkeit der heranwachsenden Generation in den Blick. In seinem neuesten Buch „Das fabelhafte Jahr der Anarchie“ setzt er diesem besonderen Jahr der (ost)deutschen Geschichte ein melancholisches und humorvolles Denkmal. Nicht nur die Spannung der Ereignisse im Roman, sondern auch die zwischen Glück und Ernüchterung halten den Leser und dann auch den Hörer in Atem.
Die Lesung findet im Interkulturellen Zentrum (Gotthardtkirchplatz 10) statt.

Abschluss der Predigtreihe

20.11.2019 | 19:00 Uhr | St. Gotthardtkirche, Brandenburg an der Havel

Mit Wolfgang Thierse, MdB

Flashmob Lichterkette

03.12.2019 | 18:00 Uhr | Treff: Neustädtischer Markt, Brandenburg an der Havel

In Erinnerung an die Menschen- und Lichterkette am 9. Dezember 1989 durch die damalige „Noch-DDR“ als Zeichen des Friedens und der Gewaltfreiheit soll es einen Lichterflashmob geben, der vom Neustädtischen zum Altstädtischen Markt durch die Stadt reicht und auch heute ein Zeichen für Frieden und Zusammenhalt setzt. Kerzen sind bitte mitzubringen!

Runder Tisch 2.0

Die Aufgaben des Runden Tisches in der Wendezeit und was daraus wurde

03.12.2019 | 19:30 Uhr | Ratskeller im Altstädtischen Rathaus, Brandenburg an der Havel

Begrüßung: Dompfarn. Susanne Graap, Jan Penkawa
Moderation: Dr. Ellen Ueberschär (Vorstand der Heinrich-Böll-Stiftung)
Podiumsgespräch mit Bertram Althausen (ehemaliger Jugendpfarrer und Vertreter des Neuen Forums), Norbert Langerwisch (Polizeidirektor a.D.), Pfr. Bernd Krause (ehemaliger Kaplan und Leiter Runder Tisch), Pfrn. Cornelia Radeke-Engst (ehemalige Dompfarrerin und Leiterin Runder Tisch), Dr. Helmut Schliesing (Vertreter der SPD und erster OB nach der Wende).

Konzert: Anna Loos & Band

06.12.2019 | 20:00 Uhr | Brandenburger Theater, Brandenburg an der Havel

Mit Ihrem neuen Soloprogramm „Werkzeugkasten“ kommt die gebürtige Brandenburgerin zurück an den Ausgangspunkt ihrer ganz eigenen Wende, Biografie und in gewisser Weise auch nach Hause.
In ihren Liedern zeigt sie sich kraftvoll, entschlossen und ehrlich, aber zugleich auch leidenschaftlich, zerbrechlich, sinnlich und voller Liebe. Eigenschaften, die vor 30 Jahren genauso wie heute für sie und viele
Menschen wichtig waren und sind und dabei auch eine verändernde und tragfähige Kraft entfalten.