Hilfe für Litauen

die Unterstützung geht weiter!

Viele von Ihnen haben über 25 Jahre die Hilfstransporte durch Spenden unterstützt und damit vielen Menschen geholfen und Freude gemacht. Für dieses Engagement danken wir Ihnen sehr herzlich, vor allem auch im Namen derer, denen Ihre Unterstützung eine große Hilfe war und ist.

In Abstimmung mit der Leitung des Diakonischen Werkes „Sandora“ in Vilnius war der 50. Transport der letzte dieser Art, aber die Hilfe soll in anderer Form weiter geführt werden!

Da es in Litauen alles zu kaufen gibt – wenn man es bezahlen kann – bitten wir Sie sehr, Ihre Hilfe durch Geldzuwendungen denen zukommen zu lassen, mit denen Sie sich verbunden fühlen.

Das SEPA – Überweisungsverfahren einschließlich IBAN und BIC ermöglicht problemlos finanzielle Zuwendungen.

Lassen Sie sich von Ihren Partnern die Bankverbindungen mitteilen, auch Rentner müssen dort ein Bankkonto haben. So kann die Hilfe mit Geldspenden weitergehen. Viele Menschen, besonders die Rentner und Sozialschwachen, brauchen auch künftig Unterstützung.

Wer die Arbeit der „SANDORA“ mit ihren Diensten der Hauskrankenpflege, der Altenbetreuung und der Suppenküche oder auch Einrichtungen für Kinder unterstützen möchte, kann seine Spenden überweisen.

Spendenkonto der Litauenhilfe des Evangelischen Kirchenkreises Mittelmark-Brandenburg: 

MBS Potsdam
VerwendungszweckEKMB – Litauenhilfe
IBANDE52160500003622024045 

Jeder gespendete Euro wird die Empfänger erreichen. Für Beträge ab 100,- Euro können Sie eine Spendenbescheinigung erhalten.

Für Spenden bis zu 100,- Euro genügt bei der Steuererklärung die Vorlage des Kontoauszuges.

 

Wir beraten Sie gern:

Anke Pausemann ⋅ Friedensstr. 17 ⋅ 14797 Kloster Lehnin ⋅ Telefon: 03382/700611

Jürgen Lorenz ⋅ Leester Str. 11E ⋅  14542 Werder / Töplitz ⋅ Telefon: 033202/61700 

Andreas Kuhnert ⋅ Emstaler Str. 10 ⋅ 14542 Kloster Lehnin ⋅  Telefon: 03382/700342

Wir danken Ihnen, dass Ihre Hilfsbereitschaft über 25 Jahre die Hilfstransporte ermöglicht hat und hoffen, dass die Hilfe in der neuen Form weitergeführt wird.

Für das Team der Litauenhilfe mit freundlichen Grüßen!

Jürgen Lorenz (Superintendent i.R) und Andreas Kuhnert (Mitglied des Landtages i.R)

Mit über 1000 Sachen

starteten auch in diesem Jahr die Hilfslieferungen nach Litauen.

Seit nunmehr 25 Jahren ging der 50.Transport zu notleidenden Menschen in dem südlichsten der baltischen Staaten. Direkte Hilfe mit einer langen Tradition. Auch in diesem Jahr hatten zahlreiche Unterstützer ihre Sachspenden verpackt und am 5. und 6.5.2017 auf dem Hof der Transportfirma Haseloff in Emstal, auf den Weg gebracht.

Die Unterstützung geht weiter!

Unabhängig vom Hilfstransport bitten die Mitorganisatoren der Hilfsaktion für Litauen, Fam. Lorenz, um Ihr finanzielles Engagement. Für die Arbeit der “Sandora” (Hilfswerk) mit ihren Diensten:

  • der Hauskrankenpflege
  • der Altenbetreuung
  • der Suppenküche und
  • der Einrichtungen für Kinder in Heimen

wird um Ihre Unterstützung gebeten. Bitte tragen Sie mit dazu bei, dass die Projekte weitergeführt werden können.