Bloß nicht langweilen…

… diesen Claim des rbb Fernsehens kennen Sie schon eine Weile. Auch für das neue Jahr haben wir uns viel vorgenommen, obwohl Kirche und Sender vermutlich eine gewisse Erschöpfung nach den Anstrengungen des Jubiläumsjahres 2017 eint.Aber vor 500 Jahren hatte die Reformation schließlich auch erst begonnen, um dann immer mehr Fahrt aufzunehmen. Sie können sicher sein, dass die Programme des rbb weiter mit neuen, frischen Ideen aufwarten werden.

Für unsere Abteilung heißt das, auf den etablierten Sendeplätzen in gewohnter öffentlich-rechtlicher Qualität zu berichten, immer aber Neues auszuprobieren, zu den Menschen zu gehen und sie auf Augenhöhe zu Wort kommen zu lassen. Uns muss nicht jede Meinung passen, aber hören und ernst nehmen müssen wir sie - so lange sie auf dem Boden des Grundgesetzes steht.Das neue Jahr ist thematisch nicht so fokussiert wie das zurückliegende, bietet Raum für Überraschungen. Darin liegt für mich der Reiz. Langeweile jedenfalls wird sicher nicht aufkommen. Wir hören und sehen uns.

Friederike Sittler | Abteilungsleiterin | Gesellschaft, Religion, Osteuropa des rbb

Hier gibt es die gesamte Programmübersicht.