Giacomo Meyerbeer - 200 Jahre nach der Uraufführung

Am 11. Juni 2017 findet um 18 Uhr in der St. Katharinenkirche Brandenburg ein besonderes Festkonzert mit religiösen Kompositionen Giacomo Meyerbeers statt.

Der Bogen spannt sich dabei von jugendlichen Psalmenvertonungen bis hin zu seinem Schwanengesang, der ‚L'Imitation de Jésus Christ‘ aus dem Jahre 1859. Zu diesem Werk komponierte Meyerbeer ein bisher unbekanntes Präludium für Harmonium. Dario Salvi, der Dirigent des Konzertes, konnte dieses Stück in einer britischen Bibliothek ausgraben, und sehr wahrscheinlich erklingt es nun zum ersten Mal in Brandenburg. 

Mehr Informationen erhalten sie im Pfarrbereich Sankt Katharinen.