Bundesverdienstkreuz für Bettina Damus

Frau Bettina Damus wurde am 16. Dezember 2015 von der Oberbürgermeisterin Dr. Dietlind Tiemann im Namen von Bundespräsident Joachim Gauck das Bundesverdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland verliehen. Es ist eine besondere Würdigung für Frau Damus, die auf bescheidene Art und Weise mit einer beeindruckenden Disziplin zahlreiche Ehrenämter in unserer St. Gotthardt- und Christuskirchengemeinde in Brandenburg an der Havel und darüber hinaus bekleidet.Sie ist vom Gemeindekirchenrat als ehrenamtliche Kirchmeisterin mit der Geschäftsführung in allen Bau- und Finanzfragen beauftragt. In dieser Funktion ist sie verantwortlich für die historische St. Gotthardtkirche aus dem 12. Jahrhundert, für die Christuskirche des Bauhaus-Architekten Otto Bartning und für die Dorfkirche in Neuendorf samt einem der ältesten erhaltenen Schulgebäude im Land Brandenburg sowie weitere Immobilien der Gemeinde. In den Kirchen hat sie schon zahlreiche Restaurierungen initiiert und begleitet, u.a. die Sanierung der Nordkapelle der St. Gotthardtkirche zu Ehren Vicco von Bülows in seiner Taufkirche. Frau Damus managte die notwendige Komplettsanierung des Daches der St. Gotthardtkirche mit einem Sanierungsvolumen von fast 700.000 Euro. Experten sprechen vom schönsten historischen Kirchendach in der Mark Brandenburg. Frau Damus hatte alle Planungen, die Erstellung und Umsetzung des Finanzierungsplanes mit zahlreichen Fördermittelgebern sowie die Baubegleitung in ihrer Hand. Sie fehlte mit ihren 80 Jahren bei keiner Baubesprechung auf dem Gerüst in 20 m Höhe. Jeden Morgen erscheint sie pünktlich um 8.15 Uhr im Gemeindebüro und arbeitet dort an fünf Tagen in der Woche bis exakt 11 Uhr. Danach nimmt sie oft die übrig gebliebene Arbeit mit nach Hause.Sie leitet den Finanzausschuss, erstellt die Haushaltspläne, prüft und weist Rechnungen an und steht in regem Kontakt zu zahlreichen Stiftungen und Fördermittelgebern. Sie führt die Kirchenbücher und unterstützt unsere Gemeindesekretärin. In der St. Gotthardtkirche fungiert sie als Küsterin und übernimmt sogar hausmeisterliche Tätigkeiten. Von Hause aus ist sie studierte Kantorin und war früher die Kirchenmusikerin in St. Gotthardt bevor ihr Ehemann KMD Ernst Damus die Kantorenstelle übernahm. Noch heute spielt sie die Orgel in zahlreichen Gottesdiensten, singt im Chor der Stadtkantorei und unterstützt den Kantor Fred Litwinski in der Chorleitung. Das kulturelle Leben in Brandenburg bereichert sie gemeinsam mit ihrem Gatten durch die Unterstützung bei der Organisation der Abendmusiken in der Domaula. In ihrer Freizeit engagiert sie sich außerdem im Förderverein der Saaringer Dorfkirche. Am 22. Januar 2015 feierte sie ihren 80. Geburtstag. Wir freuen uns mit ihr über diese schöne Auszeichnung.Pfr. Philipp Mosch