Orgelweihe in Philippsthal

Ein seltenes Fest, ein volles Haus: die erste Orgel, die in der Philippsthaler Kirche je erklang, wurde in Dienst genommen. Bisher stand lediglich ein lungenkrankes Harmonium bzw. eine jeweils mitgebrachte E-Orgel zum Musizieren im Gottesdienst zur Verfügung. Die 6-registrige Frobenius-Orgel aus den 50er Jahren ist - vermittelt von Kantor Winfried Kuntz - ein Geschenk aus Dänemark. Über 10 Jahre lang war sie eingelagert, bevor sich die dänische Gemeinde entschloss, die Orgel abzugeben. Sie scheint wie für Philippsthal gemacht, sowohl Größe als auch Klang passen wunderbar in dieses schöne kleine Gotteshaus. Orgelbaumeister Jörg Stegmüller aus Wilhelmshorst übernahm notwendige Umbauarbeiten, die Aufstellung und die klangliche Anpassung an den Raum, Johannes Sandner ließ das Instrument mit kräftigen und leisen Tönen erklingen. Mit Sicherheit ist diese neue alte Orgel eine große Bereicherung!