Religionskindertag in Neuseddin

Nach mir die Sintflut.... Das war das Motto des 5. Religionskindertages in Neuseddin. Die Religionskinder der 3.- 6. Klasse (37) waren zum 11. Mai mit einem Bild vom bunten Regenbogen in den Kirchsaal eingeladen worden. Kaum angekommen merkten alle Kinder, dass in den Fenstern des Kirchsaales auch ein Regenbogen zu sehen war. Bei der Begrüßung durch Pfarrer Sandner gab es sogar ein kleines Begrüßungslied. Im Saal selber standen aber merkwürdigerweise keine Stuhlreihen sondern ein langer Tisch. Der war wichtig.Denn bevor wir das Singspiel von der Arche Noah hören konnten, brauchten wir erst mal Tiere. Jedes Kind hatte sich vorher schon ein Tier aus Pappmachee ausgesucht. Dieses Tier konnte bemalt oder beklebt werden. Mit viel Geduld und Fantasie wurden die Tiere gestaltet. Wer mit seinem Tier fertig war bastelte an einem der drei Bühnenbilder weiter. Um 10.00 Uhr war dann erst mal die wohlverdiente Frühstückspause.Nach dem Frühstück wurde dann das Singspiel aufgeführt. Die Lieder waren schon im Religionsunterricht eingeübt worden. Einige Kinder der 6. Klasse hatten die Rollen übernommen und dann ging es los. Es gibt viele Geschichten in der Bibel. Aber bei der Geschichte von der Arche die Noah baute, wurde öfter mal gefragt, ob der Herr Noah nicht ein bisschen verrückt ist. Baut eine Arche mitten auf der grünen Wiese und die ganze Familie baut mit. Ob das nicht eine ansteckende Geisteskrankheit ist, fragten sich die Menschen auf dem Marktplatz. Aber Noah ließ sich nicht beirren und baute die Arche fertig.Nun konnten auch die hübsch gestalteten Tiere mitspielten. Kommt geschwind, kommt geschwind weil die große Flut beginnt... sangen wir so lange, bis auch das letzte Tier an Bord war. Wie es in der Arche zuging, zeigten uns die Kinder der 3. und 4. Klasse. Es gab keinen Platz um die Pfoten aus zu strecken beschwerte sich der Löwe und den nachtaktiven Tieren war es tagsüber viel zu laut. Nach 40 Tagen und Nächten hörte es dann endlich auf zu regnen. Noah lies eine Taube fliegen und bald konnten alle die Arche verlassen. Ein bunter Regenbogen aus Luftballons und das Lied.... Ein bunter Regenbogen ist übers Land gezogen, beendeten das Singspiel.Nach dem Singspiel war noch Zeit zum rätseln und basteln. Zum Mittag gab es Kartoffelsuppe mit Würstchen und als Nachtisch Schokoladenpudding. Auf dem Schokoladenpudding steckte sogar eine kleine Arche aus Zucker.Hinterher haben wir noch gespielt und dann ging es um 13.30 Uhr wieder zurück in die Schule.Einen großen Dank an alle Helferinnen und Helfer, ob in der Küche, an der Orgel, beim basteln, beim einräumen oder beim aufräumen. Vielen, vielen Dank. (Ute Baaske)