10 Jahre Kleine Kirche Schenkenberg

In einem fröhlichen Gottesdienst, gestaltet von vielen Gemeindegliedern und gekrönt durch die emotionale und wertschätzende Predigt von Superintendent Thomas Wisch, feierten die Schenkenberger das zehnjährige Bestehen ihrer Kirche. Mit Gästen aus nah und fern erinnerten sie sich an die Aufbruchsstimmung vor zehn Jahren und das engagierte Zusammenwirken so vieler, das das Einzigartige möglich machte: den Bau einer neuen Kirche und damit die Erfüllung des alten Traums der ersten Schenkenberger Siedler in der 1920er Jahren von einem eigenen Gotteshaus. Beim Kaffeetrinken im Anschluss zeigte Stefan Köhler-Apel, der federführend an der Verwirklichung des mutigen Projekts beteiligt war, den Film des RBB zur Kirchweihe mit Altbischof Wolfgang Huber, und Gabi Maetz und Silvio Hermann-Elsemüller hatten Fotos aus zehn Jahren Gemeindeleben in der Kleinen Kirche zusammengestellt. Natürlich wurden auch Pläne für die Zukunft geschmiedet: Im Sommer soll die Kirche einen neuen Innenfarbanstrich erhalten.