Beim Konficamp 2016

Beschenkt fuhren die über 100 Jugendlichen vom Konfirmandencamp des Evangelischen Kirchenkreises Mittelmark-Brandenburg nach Hause.Sie haben die verschiedenen Angebote "angepackt". Sie tanzten und sangen. Sie dachten nach, beteten und diskutierten. Der Spaß kam beim Einüben des Märchens "Vom tapferen Schneiderlein" nicht zu kurz. Selbst ein Einhorn musste da verarztet werden.Mitreißend war der Auftritt einer norwegischen Tanzgruppe um den Sänger Oddleiv Sandtory am Freitag. In sehr jugendgemäßer Form und Sprache ermutigten sie zu einem packenden Leben mit Jesus Christus. Emotionaler Höhepunkt des Abends war die "Gebets- und Segenszeit" für die Jugendlichen. Jeder konnte für sich beten lassen und den Segen bekommen. Viele verspürten eine angenehme und berührende Nähe des lebendigen Gottes.Am Sonntag wurde zusammen ein kreativer Gottesdienst gefeiert.Pfr. Helmut Kautz (Brück)