Kinderbibeltag in Michendorf

Pünktlich um 10.00 Uhr kamen 29 Mädchen und Jungen aus den Christenlehregruppen der Nordregion im Michendorfer Gemeindehaus an. Die Gemeindepädagoginnen hatten zu einem Kinderbibeltag unter dem Motto „Wie lebten Menschen vor über 2000 Jahren in Israel?“ eingeladen. Kaum angekommen, machten sie geheimnisvolle Andeutungen von einer Reise auf die wir alle gleich gehen würden. Nicht nur an einen anderen Ort sondern auch in eine andere Zeit würden wir reisen. Also stiegen wir erwartungsvoll in die „Zeitmaschine“ und fuhren los. Unsere Zeitmaschine war ein Lied. „Komm wir reisen durch die Zeiten in ein altes fernes Land, wollen nicht fliegen sonder reiten oder schreiten durch den Sand......“ Nach drei Strophen waren wir endlich angekommen – in Israel vor 2000 Jahren. Wir wollten erfahren und erleben, wie die Menschen damals gewohnten, gelebten und gelernten haben.Zuerst hörten wir, wie denn der Tagesablauf gewesen sein kann, als Jesus noch ein Kind war.Dann wurden drei Gruppen eingeteilt.Die eine Gruppe bastelte israelische Häuser und so entstand nach und nach ein Dorf, wie es damals vor 2000 Jahren viele in Israel gab. Die Häuser waren aus Stein und Lehm und sie hatten flache Dächer. Im Innern gab es oft nur einen Raum in dem Menschen und Tiere gemeinsam übernachteten. Wer mit seinem Haus fertig war, konnte Medaillons aus Modelliermasse formen.In der zweite Gruppe hörten wir viel von den verschiedenen Berufen und Handwerkern damals. Richtige Handwerker gab es gar nicht so viele, denn das meiste stellten die Menschen selbst her. Am verbreiteten war die Landwirtschaft und an der Küste der Fischfang. Wir versuchten auch ein Fischernetz zu knüpfen und wer wollte, konnte sich ein Freundschaftsband weben.Nun gab es erst mal Mittagessen. Bei Kartoffelsuppe, Fladenbrot und viel Obst konnten alle wieder Kräfte sammeln. In der dritte Gruppe konnten alle Kinder erfahren, wie die Menschen vor 2000 Jahren eigentlich schrieben und vor allem womit? Es wurde versucht, hebräische Buchstaben auf Pergament zu schreiben. Wir, heißt Jungen und Mädchen versuchten sich mit dem Schreiben. Damals vor 2000 Jahren gingen nur die Jungen in die Schule die damals in der Synagoge war. Die Mädchen halfen der Mutter im Haushalt. Außerdem konnten sich die Kinder in der 3. Gruppe eine Schriftrolle und eine Kippa basteln. Viel Zeit zum spielen blieb damals nicht, weil die Kinder im Haushalt oder auf den Feldern helfen mussten.Bei unserem Kinderbibeltag gab es zum Schluss noch eine lustige Rate- und Spielrunde. Nach einem erfüllten und spannenden Tag gingen alle um 14.00 Uhr wieder nach Hause.Ute Baaske