Evangelische Heilig-Geist-Kirchengemeinde Werder (Havel)

Musik der Kirchengemeinde

Alle Informationen zu den musikalischen Angeboten befinden sich hier

Der Pfarrbereich umfasst die Orte Werder, Glindow und Petzow

Herzlich willkommen in der Heilig-Geist-Kirchengemeinde Werder (Havel). Wir freuen uns, dass Sie uns besuchen und laden Sie ein, uns auf einem virtuellen Rundweg kennen zu lernen. Gerne stellen wir Ihnen unsere verschiedenen Gruppen vor, informieren Sie über unsere Gottesdienstzeiten und zeigen Ihnen unsere Kirchen und Gemeinderäume.

Natürlich sind Sie jederzeit eingeladen, uns auch persönlich kennen zu lernen. Vielleicht haben Sie ja Interesse, an einer unserer Gruppen teilzunehmen, ein Konzert zu besuchen oder gemeinsam mit uns Gottesdienst zu feiern. Wir freuen uns auf Sie.

Suchen Sie ein persönliches Gespräch? Auch dafür finden Sie bei uns immer ein offenes Ohr. Rufen Sie uns einfach an oder schicken Sie uns eine E-Mail.

Einweihung der restaurierten Glindower Orgel

  • Gruppenbild auf der Orgelempore

Die Orgel vermittelt einen Hauch von Ewigkeit

Am Donnerstag, den 17.06.2021, wurde in der Kirche zu Glindow im brandenburgischen Werder (Havel) die Gesell-Orgel nach der abgeschlossenen Restaurierung offiziell der Gemeinde übergeben. Dabei wurde den Stiftungen und Unterstützer*innen gedankt.  
Im Ersten Weltkrieg waren die Prospektpfeifen der Glindower Orgel zu Kriegszwecken ausgebaut worden. In den 70er Jahren wurde eine notdürftige Reparatur durchgeführt. „Seit Beginn der 2000er war das Instrument in einem beklagenswerten Zustand und am Ende überhaupt nicht mehr spielbar“, so Bernhard Barth, Kantor der Ev. Heilig-Geist-Kirchengemeinde.
Die Gestaltung des Orgelprospekts entspricht dem neogotischen Stil des Kircheninneren und wurde wie die ganze Kirche von dem berühmten Hofarchitekten Ernst August Stüler gestaltet. Das 1853 gefertigte Instrument war eine der ersten in dieser Bauweise und ein Prototyp für eine ganze Generation von Orgeln in der preußischen Kaiserzeit. Die Glindower Orgel hat also einen besonderen überregionalen Wert. Dafür wurde sie im vergangenen Jahr von der Stiftung Orgelklang zur deutschen „Orgel des Monats September 2020“ gewählt. Nach Abschluss der Restarbeiten strahlt die Königin der Instrumente wieder in neuem Glanz. Sie kann wieder Gottesdienste begleiten, Konzerte ermöglichen und steht für die Ausbildung ehrenamtlicher Organisten aus der Region zur Verfügung. „Die Orgel hat ihren Platz in Kirchen. Ihre unglaublich vielseitigen Töne erinnern an Gottes Größe. Ihr unendlicher Atem scheint wie das Wehen des Geistes“, sagte Pfarrer Nikolai Jünger anlässlich der feierlichen Übergabe.
Rund 58.000 Euro hat die Instandsetzung gekostet. Die Finanzierung war nur möglich durch die Unterstützung von vielen Förderern, denen bei dieser Gelegenheit offiziell gedankt wurde. In Anwesenheit der Bürgermeisterin Manuela Saß, des Ortsvorstehers Sigmar Wilhelm sowie Vertreter*innen verschiedener Stiftungen wie der Ostdeutschen Sparkassenstiftung, der Stiftung Kirche im Dorf, und zahlreicher beruflich und ehrenamtlich Engagierter, bedankte sich Pfarrer Nikolai Jünger mit den Worten: „Die Orgel bewirkt Gemeinschaft, begeistert, regt zur Nachdenklichkeit an und überwindet Sprachlosigkeit. Darauf können wir in unserer Gesellschaft nicht verzichten! Sie, unsere Unterstützer*innen tragen dieses so unverzichtbare Anliegen in unsere Orte und Städte. Ihrem entschiedenen Befürworten und Eintreten für diese menschlich prägende Kultur gilt unser höchster Dank!“
Zur Erinnerung und als Dank für die Unterstützer*innen wurde eine Tafel mit rund 150 Namen in der Kirche angebracht. 

2021, im Jahr der Orgel, ist eine Sonderkonzertreihe vorgesehen: jeden Sonntag im August  jeweils um 17.00 Uhr spielen unsere eigenen Organist*innen aus der Region auf der Orgel. Zu diesem Anlass hat die Ev. Heilig-Geist-Kirchengemeinde Werder (Havel) ein „Orgelbuch“ zur Region Werder und Töplitz herausgebracht.

Und es wird eine weitere Feier geben: am 4. Juli, am Wochenende des Kirsch- und Ziegelfestes, wird in einem Gottesdienst um 10.30 Uhr die Orgelweihe gefeiert. Zum Gottesdienst sind die zahlreichen privaten Unterstützer*innen geladen, die mit ihrer Geldspende zum Gelingen des Projektes Orgelsanierung beigetragen haben.

Gottesdienste

Keine Gottesdienste gepflegt.

Veranstaltungen

Keine Veranstaltungen gepflegt.

Karte des Pfarrbereichs

+
-
100%
A2 A2 A2 A10 A10 A10 A10 A9 A9 A9 A9 A115 Brück Golzow Lütte Mörz Niemegk Wiesenburg Pritzerbe Gotthardt Dom Auferstehung Plötzin Groß Kreutz Jeserig Jeserig Jeserig Lehnin Netzen Werder Beelitz Michendorf Langerwisch Stücken Saarmund Schlalach Treuenbrietzen Wittbrietzen Rädigke Bad Belzig Päwesin Plaue Töplitz Gollwitz Butzow Tremsdorf Radewege Gortz Riewend Bagow Wust Meßdunk Nattwerder Bochow Klein Glien Zixdorf Fahlhorst Philippsthal Medewitz Reetz Reppinichen Roskow Schenkenberg Trechwitz Deetz Marzahne Hohenferchesar Fohrde Briest Freienthal Lüsse Baitz Neschholz Dahnsdorf Kranepuhl Locktow Ziezow Boßdorf Hohenwerbig Garrey Haseloff Grabow Klein Marzehns Groß Marzehns Schlamau Mützdorf Lehnsdorf Klepzig Rottstock Gömnigk Trebitz Damelang Cammer Krahne Reckahn Ragösen Fredersdorf Schwanebeck Groß Briesen Dippmansdorf Salzbrunn Buchholz Buchholz Borkheide Borkwalde Neuendorf Neuendorf Benken Bergholz Borne Kuhlowitz Lübnitz Preußnitz Werbig Lühnsdorf Raben Grubo Blankensee Stangenhagen Neuseddin Seddin Brachwitz Deutsch Bork Alt Bork Linthe Nichel Niebel Rietz Rietz Zeuden Pflügkuff Lobbese Elsholz Lühsdorf Damsdorf Göhlsdorf Plessow Götz Glindow Petzow Reesdorf Schönefeld Schlunkendorf Schäpe Wildenbruch Fresdorf Rieben Zauchwitz Phöben Kemnitz Bliesendorf Ferch Fichtenwalde Kanin Derwitz Schmergow Krielow Emstal Michelsdorf Rädel Grebs Nahmitz Prützke Woltersdorf Kirchmöser Schmerzke Göttin Saaringen Klein Kreuz Weseram Brielow Ketzür Lünow Marquardt Uetz Brandenburgan der Havel Wilhelms-horst Nieder-werbig
+
-
100%