175 Jahre und kein bisschen leise

Am 6. Juni feierte der Christliche Verein Junger Menschen (CVJM, engl.: YMCA) seinen 175. Geburtstag. CVJM-Vereine in ganz Deutschland hatten deshalb Geburtstagsfeiern vor Ort vorbereitet: Vom großen Picknick über ein Rockkonzert bis zum Kindernachmittag, Gottesdiensten und Filmvorführungen im Kino war alles dabei. Auch der CVJM Region Bad Belzig feierte aus diesem Anlass, und aus Anlass des einjährigen Bestehens der KlinkenKids, eine Geburtstagsparty im Klinkengrund mit allem was dazu gehört. Neben Topfschlagen und Dosenwerfen gab es leckere Muffins und Eis für alle Gäste.

60.000 Ehrenamtliche engagiert

Mitten hinein in bahnbrechende industrielle und gesellschaftliche Entwicklungen gründete am 6. Juni 1844 ein junger Mann namens George Williams den ersten YMCA in London. „Als CVJM in Deutschland sind wir seit 175 Jahren Teil dieser faszinierenden überkonfessionellen und internationalen Jugendbewegung. Über 60.000 ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter engagieren sich in der Kinder- und Jugendarbeit vor Ort. Etwa 1 Million Menschen erreicht der CVJM pro Jahr mit seinen Angeboten. Ohne ihr Engagement würden vielen jungen Menschen wertvolle Angebote fehlen“, erklärt Karl-Heinz Stengel, Präses des CVJM
Deutschland.

Leidenschaft für die nächsten 175 Jahre

„Auch 175 Jahre nach seiner Gründung ist der CVJM kein bisschen leise. Er steht für die Leidenschaft, jungen Menschen jeden Tag aufs Neue Gottes Liebe zu zeigen“, sagt Hansjörg Kopp, Generalsekretär
des CVJM Deutschland, und ergänzt: „Auch in Zukunft wird der CVJM Räume schaffen, in denen junge Menschen Anerkennung erfahren, ihre Potenziale entfalten, Verantwortung übernehmen und von
Gottes Liebe erfahren können.“

Bundesfamilienministerin: „Kinder- und Jugendarbeit gibt jungen Menschen Halt und Orientierung“

Dr. Franziska Giffey hat gerne die Schirmherrschaft für die Feierlichkeiten zum 175. Geburtstag des YMCA übernommen, denn „Kinder- und Jugendarbeit gibt jungen Menschen Halt und Orientierung. Sie kann Mut machen, Trost und Freude spenden, Wege weisen und Brücken bauen. Das Engagement von Menschen
für Menschen macht unsere Gesellschaft stärker“, so die Bundesfamilienministerin.
Heute wie damals steht der CVJM dafür, junge Menschen zu stärken und zu befähigen. Dabei ist der ganze Menschen im Blick, also Körper, Seele und Geist.

Das Grußwort von Dr. Franziska Giffey

Veröffentlicht am: