Brück

Kirchengemeinden: Brück St. Lambertus, Brück-Rottstock, Rottstock, Gömnigk, Trebitz, Neuendorf

EKBO Hahn 2017

Der "EKBO Hahn Preis für Öffentlichkeitsarbeit" http://www.ekbo-hahn.de/startseite.html der Landeskirche geht nach 2013, 2015 zum dritten Mal nach Brück!

Uns erreichten folgende Zeilen aus Berlin: "wir freuen uns Ihnen herzlich gratulieren zu können: Sie gehören zu den vier Gewinnern unseres Wettbewerbes „EKBO-Hahn 2017 – Preis für Öffentlichkeitsarbeit“. Ihr Projekt „500=50x10“ http://kirche-brueck.de/lust-auf-blechblasinstrument-instrumentenparade-mit-posaunen-paul/ hat die Jury überzeugt. Dabei ist die Auswahl nicht leicht gefallen, da sich tolle Projekte beworben haben."

Die Preisverleihung findet im Rahmen der diesjährigen Herbstsynode  am Donnerstag, 26. Oktober, ab 20.00 Uhr im Evangelischen Zentrum (Georgenkirchstraße 69-70, 10249 Berlin) statt. Die feierliche Verleihung in Anwesenheit von Bischof Dröge und der Synodalen wird dann ab 20:00 Uhr stattfinden. 

Über das Projekt

Ziel des Projektes ist, dass 10 Menschen im Chor das gute Lutherlied „Ein feste Burg ist unser Gott!“ auf einem Blechblasinstrument spielen können. Gleichzeitig sind sie so begeistert, dass sie danach im Posaunenchor die reformatorische Botschaft von der „gnädigen Liebe unseres Heilandes Jesus Christus“ zu den Menschen „hinausposaunen“.

Durch die Vermittlung von Kantor Kuntz ist es uns gelungen, einen begeisternden, proffessionellen und pädagogischen Posaunisten aus der Lutherstadt Wittenberg zu gewinnen. Nach einer öffentlichen Präsentation des Projektes erhalten 10 Personen, die nicht aktiv als Bläser sind, 50 Stunden Unterricht. 

Wenn alles klappt, können die „Jungbläser“ bei einem ersten öffentlichen Konzert das erlernte Lutherlied präsentieren. Innerhalb des Unterrichtes setzen sie sich inhaltlich mit dem Lied auseinander und begreifen die Botschaft der Reformation, die in 2017 so bejubelt wird.

Ein Herz für Uganda

Ein Vortrag über die "Perle Afrikas" mit Projektvorstellung Deseret Foundation e.V.

Am Mittwoch, dem 18.10.2017, um 14:00 Uhr im Pfarrhaus in Brück.

Gliederung
1. Begrüßung /Aufbau Vortrag
2. Fakten über Uganda
3. Interessante Stories über die Mentalität in Uganda
4. Vorstellung Deseret Foundation, unser Hilfsprojekt in Uganda, Erfahrungen vor Ort und aktuelle Pläne

Victoria Knobloch stellt Ihnen gern IHR Projekt "Ein Herz für Uganda" vor. Es handelt sich um einen Fotovortrag über Land und Leute in Kombination mit einer ausführlichen Vorstellung ihres Kinderhilfeprojektes in einer Primary School in Uganda. Freuen Sie sich auf eine interessante Präsentation über dieses ferne afrikanische Land!

Die mitgebrachten Fotografien aus Uganda werden als Slideshow im Hintergrund präsentiert: www.victoriaknobloch.com/love-for-uganda-ii
Der Vortrag wird ca. 70 min. dauern.

Victoria Knobloch ⋅ Luppenstrasse 24 ⋅ 04177 Leipzig ⋅ Telefon 0173/8188495 ⋅ E-Mail: victoria_knobloch@web.de ⋅ Web: www.victoriaknobloch.com | www.deseretfoundationug.com

Expedition zur Freiheit

Wir suchen 20 Mitreisende, die sich mit uns auf eine „Expedition zur Freiheit“ begeben möchten.

Vom 29.09. bis zum 15.12. wollen wir anhand des gleichnamigen Buches gemeinsam die zentralen Begriffe der Reformation erkunden: Gnade, Glaube, Christus, Bibel, Kirche und Freiheit.

Eingeladen sind alle Neugierigen und Freiheitssuchenden im lesefähigen Alter!

Das Buch sowie ein Reisetagebuch zum Notieren von Fragen und Gedanken auf dem Weg wird für 20 Teilnehmer zur Verfügung gestellt. Während der Woche sind wir allein unterwegs und lesen die jeweils angegeben Abschnitte im Buch. An den Freitagen treffen wir uns jeweils um 19:30 Uhr zum Gedanken- und Erfahrungsaustausch im Gemeindehaus in Brück.
Sollten Sie an den wöchentlichen Treffen nicht teilnehmen können, sind auch Expeditionen auf eigene Faust möglich. Wer mag, kann Fragen, die sich unterwegs ergeben, schriftlich oder telefonisch bei Sylke Thermer loswerden.

Wir starten gemeinsam am Freitag, 29.09.2017 um 19:30 im Gemeindehaus in Brück mit einer Einführung in die Expedition und mit der Verteilung der Bücher und Reisetagebücher. Auch zum gemeinsamen Abschluss am 15.12.2017 sind alle Teilnehmer der Expedition herzlich eingeladen.

Sylke Thermer (Gemeindereferentin) ⋅ E-Mail: sylkethermer@yahoo.de ⋅ Telefon: 033844 890097

 

 

"Eselpilgerlichtkirche"

"Wenn das mit den Eseln klappt, dann heiraten wir doch noch kirchlich!" sagte eine ältere Dame mit verschmitzten Blick auf ihren Mann! Sie war begeistert, die einzigartige Neuendorfer Kirche in eine "Eselpilgerlichtkirche" umzugestalten.

Auch der Esel "Hannibal" schaute aus dem Dunkel in das Licht der Neuendorfer Kiche. Er machte einen zufriedenen Eindruck.Das war am Ende von interessanten 2 Stunden mit dem Bauing. Nico Schäfer und den "Eselnomaden".

Herr Schäfer zeigte ein Bild von der Neuendorfer Kirchturmuhr, die auf fünf vor zwölf stand. So dramatisch sei auch der Zustand der Kirche. 1838 haben die Herrn "von Kähne" in den ursprünglichen mittelalterlichen Bau ein Tonnengewölbe einziehen lassen und die alten Querbalken einfach rausgesägt. Seitdem drückt das Dach die Außenmauern auseinander. Nun muss ein "Biegesteifer Stahlrahmen" als Rettung eingebaut werden.

Pfarrer Kautz und Jan Prowaznik von den "Eselnomaden" erläuterten dann die Nutzung der sanierten Kirche als "Eselpilgerlichtkirche". Das zum Thema: "Der Esel - das messianische Friedenstier" gestaltete Gotteshaus dient als Meditationsort und Ausgangspunkt für Eselpilgertouren. In der Kirche wird ein Lichtsystem installiert, mit dem der geneigte Besucher je nach Stimmung das Licht in der Kirche schalten kann. Durch ein Chipkartensystem wird die Kirche für angemeldete Menschen jederzeit betretbar.

Es entspann sich ein lebhafte Diskussion. Ideen entstanden unter den 25 Besuchern. Vielleicht wird jetzt schon am 21.12.17 im Neuendorfer Kirchenwald Holz gehauen für den Bau. Das schlug ein anwesender Neuendorfer Zimmermann vor. Wunderbar, wenn angepackt wird.

Jetzt rufen wir auf: Macht mit! Mit Ideen, Kunst, Kraft, Geld ....!

Gottesdienste

Bitte entnehmen Sie die aktuellen Gottesdienste dem Gemeindebrief (siehe rechte Spalte). 

Veranstaltungen

Keine Veranstaltungen gepflegt.